Schlagwort: Personalberatung

Büro & Laborartikel

Mai 26, 2020 , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , von uwe1972

Büro & Laborartikel

Diese Überlegungen kennt jeder erfolgreiche Unternehmer von sich selbst: Im Moment läuft’s gut. Die Umsätze sind nicht schlecht, die Margen zufriedenstellend. Die Kunden scheinen mit den Leistungen ebenso zufrieden zu sein wie die Mitarbeiter mit dem Betriebsklima. Eigentlich könnte es so die nächsten Jahre weitergehen… An dieser Stelle zeigt sich, was den erfolgreichen Unternehmer ausmacht: Er (oder sie) will es dabei nicht belassen und weiterhin „unternehmen“. Wie könnte der nächste Schritt aussehen, um den Erfolg zu wahren oder gar zu mehren?

Und auch das zeichnet den erfolgreichen Unternehmer von heute aus: das Wissen darum, dass schon seit einiger Zeit einer der zentralen betrieblichen Erfolgsfaktoren das „lebenslange Lernen“ ist – also die Fort- und Weiterbildung zur persönlichen Entwicklung, die nicht formal von außen vorgeschrieben ist, sondern die aus eigenem Antrieb erfolgt. Da dieser „eigene Antrieb“ ein Fundament des Unternehmertums ist, gehört das lebenslange Lernen automatisch dazu. Dass das eine der größten Herausforderungen in Zeiten des rasanten technischen und gesellschaftlichen Wandels ist, gehört mit zu den Selbstverständlichkeiten des unternehmerischen Selbstverständnisses.

Büro & Laborartikel 

Mit einem praxisorientierten Ansatz zu Ihrem Unternehmenserfolg
Gerade kleine und mittelständische Unternehmen (KMUs) leben von einem effizienten und praxisorientierten Ansatz zur strategischen Ausrichtung und zielgerichteten betrieblichen Zukunftsgestaltung, der auf die ganz speziellen Bedürfnisse der jeweiligen Firma zugeschnitten ist.

Diesen Ansatz verfolgt das Institut praxisorientierter Unternehmer (I•p•U) als Ansprechpartner für Unternehmer und andere Führungskräfte. Wir bündeln das gesamte unternehmerische Praxiswissen und machen es Unternehmern mit unserem Expertenteam zugänglich. Zum einen als Lernstoff mit Seminaren und Workshops. Zum anderen als Beratungsleistung über unsere erfahrenen Berater, Trainer, Coaches, Mediatoren und Mentoren, die zugleich den Pool unserer Dozenten bilden.

Unternehmerschule und Unternehmensberatung auf einem Fleck – von Unternehmern für Unternehmer und für nahezu alle relevanten Themen in Sachen Management, betriebliche Praxis und Gründungswissen: Das bietet deutschlandweit für KMUs bislang nur das I•p•U. Wir bringen das Business voran, wir gehen zusammen mit den Unternehmern den nächsten Schritt – und dafür finden wir den Weg, der zum jeweiligen Betrieb und dessen individueller Situation am besten passt.

 

Wir stellen uns mit Ihnen den Herausforderungen Büro & Laborartikel

Diese Überlegungen kennt jeder erfolgreiche Unternehmer von sich selbst: Im Moment läuft’s gut. Die Umsätze sind nicht schlecht, die Margen zufriedenstellend.

Gemeinsam ist unseren aktiven Experten, dass sie über jahre-, oft jahrzehntelange Praxiserfahrung auf ihrem Gebiet verfügen, selbst als Berater, Trainer und Coaches tätig sind und oftmals lange Jahre als Geschäftsführer oder Interimsmanager im Mittelstand tätig waren im Büro & Laborartikel.

.
Sie alle kennen zudem die Herausforderungen, denen KMUs und ihre Führungskräfte heute gegenüberstehen, darunter vor allem wachsender Preisdruck, kürzere Innovations- und Produktionszyklen, höherer Wettbewerb aus dem In- und Ausland sowie nicht zuletzt der Fachkräftemangel. Durch Globalisierung, Digitalisierung und Informationsüberflutung sind die Stolpersteine vielfältiger geworden, ihre Auswirkungen intensiver und die Abfolge der Marktereignisse schneller.

Büro & Laborartikel

Für alle Fragestellungen der betrieblichen Praxis
Erfolgreiche Unternehmer bedauern das nicht, sondern stellen sich dem. Sie wissen, dass sie nicht so handeln können, „wie wir es schon immer gemacht haben“. Doch wie sehen die Alternativen aus, die neuen Handlungsweisen, die neuen Mittel und Wege? Die Antwort auf diese und viele weitere Fragen, die sich in der betrieblichen Praxis auf unterschiedlichen Feldern stellen, bietet das I•p•U all jenen, die wissen, wie wichtig lebenslanges Lernen auch für „gestandene“ Unternehmer und Unternehmerinnen ist.

https://www.i-p-u.de

 

 

 

 

 

 

Beispiele gefällig? Heute orientiert sich der Arbeitsmarkt zunehmend an den Anforderungen, die Arbeitnehmer an Arbeitgeber stellen – statt umgekehrt wie noch vor 20 Jahren. Das heißt: Heute finden sich Unternehmen in der Bewerberrolle wieder; sie müssen Einiges tun, um potenzielle Mitarbeiter für sich zu interessieren – und um sie auch langfristig zu halten. Andernfalls trifft sie der Fachkräftemangel besonders stark. Daran hat auch die „Corona-Krise“ nichts geändert.

Entsprechend anders „geht“ heute auch Führung: Autoritäre, selbstgerechte und alles kontrollierende Vorgesetzte finden immer weniger Akzeptanz und tragen damit immer weniger zum Unternehmenserfolg bei (wenn sie es denn je getan haben). Und wer sein Marketing – von der Webseite bis zu Social-Media-Aktivitäten – nicht professionell digitalisiert und inhaltlich ansprechend betreibt, der wird eher früher als später das Nachsehen haben.

averbes Erfolgsrezepte

Apr 12, 2019 , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , von uwe1972

averbes ihr Erfolgsrezepte

Was sind die Erfolgsrezepte, damit sich der stationäre Einzelhandel gegen den Onlinehandel durchsetzen kann?

Was tun gegen die Abwanderung von Kunden in die Online-Shops?

Die Vorteilsliste der e-Shops ist lang – und offensichtlich auch wirkungsvoll. Zwar liegt der Umsatz des stationären Einzelhandels noch weit vor dem der Onlinekonkurrenz, aber die Wachstumsraten zeigen ein anders Bild.

Zeit sich auf das zu besinnen, was den Kauf vor Ort stark macht averbes!

Bei Öffnungszeiten und Bequemlichkeit kann der stationäre Einzelhandel sicher nicht punkten – aber dafür kann er deutlich  mehr in anderen Punkten!

Schließlich gilt: “Kaufen kann Erlebnis sein!”

Vor Ort können wir Dinge real ansehen, in die Hand nehmen, probieren, vielleicht sogar riechen und schmecken und sogar gleich mitnehmen.
Und wir können uns beraten lassen und – wenn es dem Verkaufspersonal gelingt – den Einkauf in positiver Atmosphäre erleben und uns als “Kunde König” fühlen.

Was braucht es dazu?

Ein Erlebnis für den Kunden kann nur schaffen, wer selber Begeisterung und Kundenorientierung lebt. Passiert das nicht im Ladengeschäft, können wir auch gleich “emotionslos” online shoppen gehen. Wenn der Einkauf vor Ort ebenso mechanisch abläuft wie das Befüllen des Online-Warenkorbs, dann hat der stationäre Einzelhandel sein wesentliches Abgrenzungsmerkmal nicht genutzt und seine Chancen verspielt.

Als Unternehmer im stationären Einzelhandel gilt es also, sich auf die Stärken des eigenen Geschäftsmodells zu konzentrieren, statt sich über die Vorteile des Onlinehandels zu beschweren!

  • Kennen Sie Ihre klaren Stärken?
  • Wissen Sie, ob diese Stärken auch von Ihren Kunden maximal wahrgenommen werden?
  • Wie kundenorientiert und beratungsstark ist Ihr Personal in Verkauf und Service wirklich?

Die AVERBES Methode hilft Ihnen, sich zu diesen Punkten ein klares Bild zu machen und  Ihre positive Umsatzentwicklung aktiv voranzutreiben.

Personnel Audits analysieren Beratungs-, Verkaufs- und Serviceleistungen im jeweiligen Umfeld aus Kundensicht und dokumentieren diese personenbezogen. Ganz im Gegensatz zum Mystery Shopping oder bei herkömmlichen Testkäufen. Dort fokussiert sich der Schwerpunkt häufig auf die Analyse von Abläufen und Prozessen.