Schlagwort: Daten

Büro & Laborartikel

Mai 26, 2020 , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , von uwe1972

Büro & Laborartikel

Diese Überlegungen kennt jeder erfolgreiche Unternehmer von sich selbst: Im Moment läuft’s gut. Die Umsätze sind nicht schlecht, die Margen zufriedenstellend. Die Kunden scheinen mit den Leistungen ebenso zufrieden zu sein wie die Mitarbeiter mit dem Betriebsklima. Eigentlich könnte es so die nächsten Jahre weitergehen… An dieser Stelle zeigt sich, was den erfolgreichen Unternehmer ausmacht: Er (oder sie) will es dabei nicht belassen und weiterhin „unternehmen“. Wie könnte der nächste Schritt aussehen, um den Erfolg zu wahren oder gar zu mehren?

Und auch das zeichnet den erfolgreichen Unternehmer von heute aus: das Wissen darum, dass schon seit einiger Zeit einer der zentralen betrieblichen Erfolgsfaktoren das „lebenslange Lernen“ ist – also die Fort- und Weiterbildung zur persönlichen Entwicklung, die nicht formal von außen vorgeschrieben ist, sondern die aus eigenem Antrieb erfolgt. Da dieser „eigene Antrieb“ ein Fundament des Unternehmertums ist, gehört das lebenslange Lernen automatisch dazu. Dass das eine der größten Herausforderungen in Zeiten des rasanten technischen und gesellschaftlichen Wandels ist, gehört mit zu den Selbstverständlichkeiten des unternehmerischen Selbstverständnisses.

Büro & Laborartikel 

Mit einem praxisorientierten Ansatz zu Ihrem Unternehmenserfolg
Gerade kleine und mittelständische Unternehmen (KMUs) leben von einem effizienten und praxisorientierten Ansatz zur strategischen Ausrichtung und zielgerichteten betrieblichen Zukunftsgestaltung, der auf die ganz speziellen Bedürfnisse der jeweiligen Firma zugeschnitten ist.

Diesen Ansatz verfolgt das Institut praxisorientierter Unternehmer (I•p•U) als Ansprechpartner für Unternehmer und andere Führungskräfte. Wir bündeln das gesamte unternehmerische Praxiswissen und machen es Unternehmern mit unserem Expertenteam zugänglich. Zum einen als Lernstoff mit Seminaren und Workshops. Zum anderen als Beratungsleistung über unsere erfahrenen Berater, Trainer, Coaches, Mediatoren und Mentoren, die zugleich den Pool unserer Dozenten bilden.

Unternehmerschule und Unternehmensberatung auf einem Fleck – von Unternehmern für Unternehmer und für nahezu alle relevanten Themen in Sachen Management, betriebliche Praxis und Gründungswissen: Das bietet deutschlandweit für KMUs bislang nur das I•p•U. Wir bringen das Business voran, wir gehen zusammen mit den Unternehmern den nächsten Schritt – und dafür finden wir den Weg, der zum jeweiligen Betrieb und dessen individueller Situation am besten passt.

 

Wir stellen uns mit Ihnen den Herausforderungen Büro & Laborartikel

Diese Überlegungen kennt jeder erfolgreiche Unternehmer von sich selbst: Im Moment läuft’s gut. Die Umsätze sind nicht schlecht, die Margen zufriedenstellend.

Gemeinsam ist unseren aktiven Experten, dass sie über jahre-, oft jahrzehntelange Praxiserfahrung auf ihrem Gebiet verfügen, selbst als Berater, Trainer und Coaches tätig sind und oftmals lange Jahre als Geschäftsführer oder Interimsmanager im Mittelstand tätig waren im Büro & Laborartikel.

.
Sie alle kennen zudem die Herausforderungen, denen KMUs und ihre Führungskräfte heute gegenüberstehen, darunter vor allem wachsender Preisdruck, kürzere Innovations- und Produktionszyklen, höherer Wettbewerb aus dem In- und Ausland sowie nicht zuletzt der Fachkräftemangel. Durch Globalisierung, Digitalisierung und Informationsüberflutung sind die Stolpersteine vielfältiger geworden, ihre Auswirkungen intensiver und die Abfolge der Marktereignisse schneller.

Büro & Laborartikel

Für alle Fragestellungen der betrieblichen Praxis
Erfolgreiche Unternehmer bedauern das nicht, sondern stellen sich dem. Sie wissen, dass sie nicht so handeln können, „wie wir es schon immer gemacht haben“. Doch wie sehen die Alternativen aus, die neuen Handlungsweisen, die neuen Mittel und Wege? Die Antwort auf diese und viele weitere Fragen, die sich in der betrieblichen Praxis auf unterschiedlichen Feldern stellen, bietet das I•p•U all jenen, die wissen, wie wichtig lebenslanges Lernen auch für „gestandene“ Unternehmer und Unternehmerinnen ist.

https://www.i-p-u.de

 

 

 

 

 

 

Beispiele gefällig? Heute orientiert sich der Arbeitsmarkt zunehmend an den Anforderungen, die Arbeitnehmer an Arbeitgeber stellen – statt umgekehrt wie noch vor 20 Jahren. Das heißt: Heute finden sich Unternehmen in der Bewerberrolle wieder; sie müssen Einiges tun, um potenzielle Mitarbeiter für sich zu interessieren – und um sie auch langfristig zu halten. Andernfalls trifft sie der Fachkräftemangel besonders stark. Daran hat auch die „Corona-Krise“ nichts geändert.

Entsprechend anders „geht“ heute auch Führung: Autoritäre, selbstgerechte und alles kontrollierende Vorgesetzte finden immer weniger Akzeptanz und tragen damit immer weniger zum Unternehmenserfolg bei (wenn sie es denn je getan haben). Und wer sein Marketing – von der Webseite bis zu Social-Media-Aktivitäten – nicht professionell digitalisiert und inhaltlich ansprechend betreibt, der wird eher früher als später das Nachsehen haben.

ERP Projekte

Mai 1, 2020 , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , von uwe1972

ERP Projekte

Damit Ihr Unternehmen auch in rauhen Zeiten auf der Poleposition steht ERP Projekte.

“Ich stehe mit meinem Unternehmen an der Spitze des Wettbewerbs.” Welcher Unternehmer möchte das nicht gerne von sich behaupten?

Aussagekräftige Informationen sind dazu unverzichtbare Führungsgrundlage. Zentrale Datenquelle hierfür ist das ERP-System. Als Herz der betriebswirtschaftlichen Informationswirtschaft pumpt es das Blut der Unternehmensinformationen durch den Körper des Unternehmens. So funktionieren die Organe.Wir sorgen für den erfolgreichen Einsatz betriebswirtschaftlicher Software.
ERP-Beratung ist eine unserer wesentlichen Kompetenzen.

“Ich stehe mit meinem Unternehmen an der Spitze des Wettbewerbs.” Welcher Unternehmer möchte das nicht gerne von sich behaupten?

Aussagekräftige Informationen sind dazu unverzichtbare Führungsgrundlage. Zentrale Datenquelle hierfür ist das ERP-System. Als Herz der betriebswirtschaftlichen Informationswirtschaft pumpt es das Blut der Unternehmensinformationen durch den Körper des Unternehmens. So funktionieren die Organe.Wir sorgen für den erfolgreichen Einsatz betriebswirtschaftlicher Software & ERP Projekte.ERP-Beratung ist eine unserer wesentlichen Kompetenzen.

 

Unsere Kunden – Unternehmen, die vorne stehen

Unsere Kunden zählen zu den führenden Unternehmen in ihren Marktsegmenten. Sie finden hier chargenorientierte Hersteller starker Marken aus den Branchen Pharma und Lebensmittel, ebenso wie Unternehmen der diskreten Fertigung, etwa aus der Elektronikindustrie und aus anderen Branchen. Mit ihrer Entscheidung für eine moderne Informationslandschaft erleichtern sich die dahinterstehenden Unternehmer das Leben und sichern sich ihren Vorsprung.

Die Geschäftsführer sind gewohnt, schnell zu entscheiden. Ihre Entscheidungen müssen fundiert sein. Wesentliche Kennzahlen und andere Grundlageninformationen aus dem Unternehmen müssen jederzeit auf Abruf bereitstehen. Es geht darum, proaktiv zu handeln und nicht erst zu reagieren, wenn der Druck von Markt und Gesetzgeber keine Wahl mehr lässt.

Der Unterschied ERP Projekte

Die täglichen Anforderungen an Geschäftsführer, Finanzchefs und andere Führungskräfte sind bereits im Tagesgeschäft hoch. Komplexe Projekte bedeuten zusätzliche Belastung für Unternehmer und Unternehmen. Unser Anspruch ist es, Ihnen das Leben zu erleichtern. Als neutrale Unterstützer begleiten wir Sie und ihre Mitarbeiter durch Veränderungsprozesse und motivieren die Menschen, sich der Veränderung zu öffnen  ERP Projekte.

Computer Computer Stefan Weber/ Computer/ Internet/ Telekommunikation

Die Computer Koblenz

Computer Computer Stefan Weber/ Computer/ Internet/ Telekommunikation ist ein Dienstleistungs-unternehmen Computer W-Computer : Seit 1996 Stefan Weber/ Comp

W-Computer : Seit 1996

Stefan Weber/ Computer/ Internet/ Telekommunikation ist ein Dienstleistungs-unternehmen, welches sich an kleine und mittlere Unternehmen (Unternehmen des Mittelstandes) richtet. Auch Kundenanfragen zur Problemlösung in Privathäusern oder gemischten Wohn- und Arbeitsumgebungen beantworten wir gerne.

Ziel ist es, Unternehmen und Personen, die auf eine funktions- und Leistungsfähige Computer- und Datentechnik angewiesen sind, eine zuverlässige und attraktive Zusammenarbeit zu bieten.

Typische Einsatzfelder sind daher die langfristig ausgelegte Systemadministration, – erweiterung, – anpassung, – reparatur.
Die Kundenanforderungen sind dabei recht unterschiedlich, sodass der Schwerpunkt bei individuell ausgearbeiteten Lösungen liegt.

Abgerundet wird die Dienstleistungspalette durch den bundesweiten Versand von Standardartikeln, wie Zubehör, Verbrauchsmaterial, usw. Kein PC-Versand: Wir fertigen für den Kunden Vorort.
Warum Weber:

Die wachsende Kapazität Information durch den Raum zu übertragen (Kommunikation);
die Kapazität Information durch die Zeit zu übermitteln (Speicherung); und
die Kapazität mit Information zu rechnen (Informatik):[1]

Diese effektive Kapazität der Welt Informationen durch (bidirektionale) Telekommunikationsnetz betrug 280 (optimal komprimierte) Petabyte in 1986, und 20 % davon wurde in digitalen Netzwerken übertragen.

Im Jahr 2007 wuchs diese weltweite Kapazität auf 65 (optimal komprimierten) Exabyte, wobei 99,9 % der übermittelten Information in digitalen Bits übertragen wurde. Dies ist eine jährliche Wachstumsrate von 30 % und fünf mal so schnell wie das weltweite Wirtschaftswachstum.[2]

Der globalen technologischen Kapazität Informationen zu speichern ist von 2,6 (optimal komprimierten) Exabyte in 1986 auf 300 (optimal komprimierten) Exabyte in 2007 gewachsen, wobei im Jahr 1986 weniger als 1 % der globalen Speicherkapazität digital war, und im Jahr 2007 fast 95 %.[2] Dies ist das informationale Equivalent von 404 Milliarden CD-ROMs für 2007.

Es wird angenommen dass es der Menschheit im Jahr 2002 das erste Mal möglich war mehr Information digital, als in Analogformat zu speichern (der Beginn des „Digitalen Zeitalters“).[1]

Die technologische Kapazität der Welt Informationen mit digitalen Mehrzweck-Computern zu berechnen, ist von 3,0 × 10^8 MIPS in 1986, bis zu 6,4 X 10^12 MIPS in 2007 gewachsen,[2] was einer jährlichen Wachstumsrate von 60 % entspricht, also 10 mal schneller als das globale Wirtschaftswachstum.

Certified Partner http://www.papoo.deVertriebspartner der Dt. Telekom